weightlifting animated

Suchmaschinenoptimierung ist für jedes Unternehmen wichtig, da man im Internet gefunden werden will. Bei Fitnessstudios ist das etwas anders als bei vielen herkömmlichen Unternehmen, welche ihre Produkte zum Kunden liefern. Mitglieder von Fitnessstudios müssen immer vor Ort kommen, um die Leistung in Anspruch zu nehmen.

Da die Distanz zum Fitnessstudio einen wichtigen Faktor spielt, wird sogenanntes Local SEO, also Suchmaschinenoptimierung für denjenigen Ort und Umgebung, umso wichtiger. Wenn man zum Beispiel ein Fitnessstudio in Wien sucht und „Fitnessstudio Wien“ in Google eingibt, dann sollten alle Fitnessstudios in Wien und Umgebung angezeigt werden.

Das Ziel jedes Fitnessstudios muss sein, durch Optimierungen Relevanz in Ihrer Umgebung aufzubauen und daraus folgend auch höher gerankt zu werden.

Local SEO

Local SEO ist eine Technik der Suchmaschinenoptimierung die das „Suchranking“ im jeweiligen Ort steigen lässt. Es werden in den SERPs dann auch sogenannte Local Packs angezeigt die bei unserem Beispiel „Fitnessstudio Wien“ so angezeigt werden:

Diese Local Packs werden unter den bezahlten Anzeigen (wenn vorhanden), in den Resulaten angezeigt.

Die Local Packs gestalten die Suche übersichtlicher, da sie zusätzlich den Standort via Google Maps der jeweiligen Standorte anzeigen. Darunter werden die ersten drei Fitnessstudios mit Informationen wie Bewertung, Öffnungszeiten und Links zu deren Webseite und Standort angezeigt. In diesen Local Packs angezeigt zu werden ist für Fitnessstudios sehr wichtig, da Local Packs die organischen (natürlichen) Suchergebnisse nach unten drücken und es dadurch schwerer wird, in diesen gefunden zu werden.

Google My Business (GMB)

Google My Business ist ein kostenloses Tool, welches aus unserer Erfahrung leider unterschätzt wird. Google My Business ermöglicht es Ihnen, Ihr Unternehmen direkt auf Google, mit Logo, Name, Standort, Kontakt, Öffnungszeiten, etc., zu präsentieren.

Dank Google My Business werden Ihre Kunden Sie nicht so leicht übersehen. Nutzen Sie dies als Aushängeschild für Ihr Fitnessstudio und befüllen Sie Ihren Account mit allen wichtigen Daten, wie zum Beispiel Ihre Adresse und Kontaktdaten. Wichtig ist auch, dass Sie Bilder hochladen, damit Ihre Kunden auch einen Eindruck von Ihrem Studio bekommen. Bei Google My Business können Mitglieder auch Rezensionen abgeben, also achten Sie auf positive Resonanz. Verwalten Sie Ihre Informationen zentral.

Was Sie mit Google My Business alles machen können:

  • Informationen verwalten
  • Rezensionen verwalten
  • Statistiken abrufen

Informationen verwalten

Sie können bestimmen was Nutzer bei einer lokalen Suche nach Ihrem Studio sehen. Daher sollten Sie Ihr Google My Business regelmäßig aktualisieren. Wenn Sie Daten in GMB ändern, wie Ihre Adresse, dann wird dies in der Google Suche und in Google Maps automatisch aktualisiert.

Rezensionen verwalten

Sie können auch direkt im Dashboard Ihre Rezensionen verwalten. Als Geschäftsinhaber können Sie Rezensionen beantworten und so mit Ihren Mitgliedern den Kontakt aufrecht halten, oder diese melden, sollten Sie der Meinung sein, dass diese nicht der Wahrheit entsprechen.

Statistiken abrufen

Sie können im Backend von GMB auch Statistiken einsehen und auswerten wie Suchende mit Ihrem Unternehmen interagieren. Sie können auswerten wie oft Ihre Telefonnummer angeklickt wurde oder wie oft jemand Ihre Wegbeschreibung abgerufen hat. Für genauere Auswertungen können Sie Google Analytics verwenden.

Content Marketing für’s Fitnessstudio

Gute Inhalte mit Mehrwert sind eines der wichtigsten Faktoren für SEO. Auch Sie als Fitnessstudioinhaber oder Marketingbeauftragter sollten gute Inhalte auf Ihrer Webseite veröffentlichen.

Einige Vorschläge dazu wären:

  • „Über Uns“ – Seite (erklären Sie den Lesern warum Sie in der Fitnessbranche sind)
  • „Fitness Mythen“ (Aufklärung von Mythen die falsch verstanden werden)
  • „Komplexe Fitnessbegriffe einfach erklärt“
  • „Ihre Geräte“ (Erklärung warum diese Geräte gut sind (Unterschied zwischen guten und schlechten Geräten))
  • „Rezepte“ (Rezepte zum Abnehmen oder zum Muskelaufbau)
  • „Erfolgsgeschichten“ (Geschichten von Mitglieder die in Ihrem Fitnessstudio gewisse Ziele erreicht haben)
  • „Tipps und Tricks“ (z.B. Fitnesspläne, Ausführungsvideos, etc…)

Das sind ein paar Beispiele. Sie können veröffentlichen was Sie möchten, aber denken Sie daran, dass Ihre Zielgruppe einen Mehrwert haben.

Veröffentlichen Sie regelmäßig Blog Beiträge oder Videos, damit Ihre Zielgruppe regelmäßig mit Ihrer Seite interagiert. Senden Sie Ihre Beiträge regelmäßig via E-mail an Ihre Zielgruppe. Wir nutzen hier meist Mailchimp. Ihre Webseite und Ihr Newsletter muss im wahrsten Sinne des Wortes „leben“. 😉

Wie wir vorgehen

Unser Projektmanagement erlaubt es uns, an all unsere Kampagnen gleich heranzugehen.

Als erstes machen wir einige essentielle Analysen, welche uns informieren, wie gut der Auftritt Ihres Fitnessstudios ist und wie Ihre Webseite ankommt. Wir analyisieren, welche Seiten am meisten geklickt werden und welche die höchsten Absprungraten haben.

Wir führen eine Konkurrenzanalyse durch, um zu sehen, wie Ihre Konkurrenz performt und um weitere Erkenntnisse aus der Fitnessbranche zu gewinnen.

Nach den Analysen bekommen Sie diese schön aufbereitet. Mit diesen können Sie beispielsweise wichtige Geschäftsentscheidungen stützen.

Anschließend wird ein Projektplan aufgesetzt, welcher zwischen 6 und 12 Monate andauert. Sie bekommen Zugriff auf Ihren Projektplan und können das Projekt in Echtzeit mitverfolgen. Jeden Monat bekommen Sie einen Report der zeigt, was gemacht wurde und welche Ergebnisse erzielt wurden.

Fazit

SEO für Fitnessstudios ist ein wichtiges Thema, welches Sie nicht vernachlässigen sollten. Das Ziel jedes Fitnessstudios sollte sein, unter den ersten 3 Fitnessstudios im Local Pack angezeigt zu werden. Genauso wichtig ist es, dass Ihr Google My Business Konto voll ausgefüllt ist und dass Sie es auch regelmäßig überarbeiten. Achten Sie auch auf die anderen SEO Maßnahmen wie On/Off-Page Optimierungen, Content-Marketing, etc.

Sie besitzen ein Fitnessstudio und möchten gerne mehr über SEO für Fitnessstudios erfahren oder diese Arbeit auslagern? Dann kontaktieren Sie uns.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Felix Mellitzer

Felix Mellitzer

Online Marketing • SEO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleiben Sie am Laufenden!

Melden Sie sich für den TFM Agency Magazin Newsletter an und erfahren Sie zu Neuigkeiten aus Marketing und Co. immer als erster.